Trennlinie 01

 

 

 

Trennlinie 06

Jüdische Friedhöfe > Detailansicht > Burghausen
[ zurück ]linie
Burghausen

(Lkr. Alt�tting, Regierungsbezirk Oberbayern): KZ-Friedhof am Pulverturm  linie

linie

Eine massive Mauer mit einem schmiedeeisernen Eingangstor umgibt den Friedhof. Der Hauptweg fährt zum Denkmal auf der dem Eingang gegenüberliegenden Seite. Das park�hnlich bepflanzte Areal ist in vier groŸe Felder mit symbolischen Grabsteinen eingeteilt, die entweder Davidsterne oder Kreuze tragen. In der Mitte des Friedhofsgeländes führen vier Treppenstufen zum Monument mit Davidsternen und Kreuzen; die Inschrift auf dem Denkmal lautet: „Hier ruhen 253 unbekannte KZ-Tote, unter denen sich auch Häftlinge jüdischer Konfession befinden" sowie „Gewidmet den Verstorbenen KZ-Lager-Insassen von der amerikanischen Militärregierung und der Stadt Burghausen 1945". Die hier ruhenden KZ-Opfer stammten aus dem KZ-Au�enlager Mettenheim bei Ampfing.

Literatur: Werner, Constanze (Bearb.): KZ-Friedhöfe und Gedenkstätten in Bayern. „Wenn das neue Geschlecht erkennt, was das alte verschuldet …", Regensburg 2011 [allgemein zum Thema sowie Dokumentation der in der Zuständigkeit der Bayerischen Schlösserverwaltung stehenden KZ-Friedhöfe und Gedenkstätten]