Trennlinie 01

 

 

 

Trennlinie 06

Jüdische Friedhöfe > Detailansicht > Aschaffenburg
[ zurück ]linie
Aschaffenburg
(Regierungsbezirk Unterfranken)

linie

linie

Der mittelalterliche Friedhof lag vermutlich auf dem „Judenberg vor der Fischerpforte“; 1537 begegnet er als: „uff der Beunen oder Judenberg genannt, vor der Fischerpforte“. Er d�rfte bis um 1400 belegt worden sein. Danach, oder aber bereits während der Judenverfolgung 1348/49, setzte man die in der Stadt verstorbenen Juden wahrscheinlich auf dem Friedhof in Frankfurt a.M. bei; denn 1417 protestierte die Aschaffenburger Judenschaft gegen die Absicht des Frankfurter Rates, den dortigen jüdischen Friedhof zu schlieŸen. 1570 endete die Möglichkeit der Beerdigung in Frankfurt.