english language

Historische Wirtshäuser – Genuss mit Geschichte

Genuss mit Geschichte“ und „Aviso-Einkehr“ – zwei Projekte, die sich zur Aufgabe gemacht haben, denkmalgeschützte Wirtshäuser in Bayern bekanntzumachen. Vom Taufmahl bis zum Hochzeitsfest, vom Leichenschmaus bis zum Public Viewing (das im Englischen übrigens die Bedeutung des öffentlichen Aufbahrens hat), vom Politisieren bis zum heimlichen Treffen mit dem/der Geliebten – im Wirtshaus ist für alles Platz, das Wirtshaus ist seit jeher ein Ort, an dem die Fäden zusammenlaufen. Und dass jede Region ihre ganz spezielle Wirtshauskultur hat, braucht nicht betont zu werden. Das Landesamt für Denkmalpflege, der Landesverein für Heimatpflege, der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband und die Ministerien für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie sowie für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst haben sich dieser besonders schützenswerten Institutionen angenommen. Wir stellen Ihnen hier die schönsten Bierwirtshäuser in Bayern vor. Die Wirtshauskarte
Klicken Sie auf die Karte und planen Sie Ihren Besuch in einem der historischen Wirtshäuser rund um Aldersbach!

 


Goldener Adler, Mürsbach
Der Goldene Adler in Mürsbach ist das klassische Dorfwirtshaus schlechthin. In der gemütlichen Wirtsstube treffen sich Einheimische zum Stammtisch und Fremde, die in der Gegend ... weiter lesen >>>


Brauereigaststätte Heller, gen. Schlenkerla, in Bamberg
Wer das „Aecht Schlenkerla Rauchbier“ nicht probiert hat, darf nicht behaupten, in Bamberg gewesen zu sein. So sagt es zumindest der Volksmund. In der Tat gehört die traditionsreiche Rauchbierquelle zu den Touristenattraktionen in der Domstadt. Der unverwechselbare Geschmack nach frisch Geräuchertem ist zwar beim ersten „Seidla“ noch ungewöhnlich – doch man kann sich daran gewöhnen … Und das „Aecht Schlenkerla Rauchbier“ schmeckt besonders gut, wenn man die deftigen Brotzeiten ... weiter lesen >>>


Bräustüberl zur Kanne in Weißenburg
Wo sonst, als in der unverfälschten Atmosphäre des Bräustüberls könnte man die Bierspezialitäten der hauseigenen Brauerei Schnei der besser genießen. Dazu gibt es fränkische und bayerische Spezialitäten nach alten ... weiter lesen >>>


Der Maierbräu in Altomünster
Gewachsene Gemütlichkeit und urige Atmosphäre – so lässt sich der Gasthof Maierbräu am besten beschreiben. Serviert werden hier frisch zubereitete bayerische Schmankerl, aber auch Gerichte der internationalen Küche. Besonders beliebt sind die über das ganze Jahr ... weiter lesen >>>


Gasthaus Huber in Münchham
Wenn am Wochenende der Schweinsbraten serviert wird, den Mutter und Tochter Huber in der Küche zubereitet haben, dann läuft den Gästen förmlich das Wasser im Mund zusammen. Die sechste und siebte Generation ... weiter lesen >>>


Gasthof zum Roten Ochsen in Falkenberg
Wenn jemand aus Weiden den Weg ins idyllische Falkenberg sucht, hat er sicherlich einen guten Grund. Viele schauen dann im Gasthof zum Roten Ochsen vorbei, denn es hat sich herumgesprochen: Bei der Familie Brockel, die das Traditionswirtshaus inzwischen in der fünften ... weiter lesen >>>


Mesnerwirt in St. Johann
Wer sie einmal probiert hat, wird sie nicht vergessen: Die Bratkartoffeln, die Wirtin Wally Mader auf ihrem alten Holzofen zubereitet. Serviert werden die weithin gerühmten Kartoffeln zu allen Gerichten, die auf den Tisch kommen. Auch sonst geht es beim Mesnerwirt ganz traditionell ... weiter lesen >>>


Gasthof zum Goldenen Löwen
Allzu oft wird es nicht vorkommen, dass der Wirt eines Feinschmeckerlokals im Zuge einer lokalen Kunsthandwerkermesse eine literarische Matinee veranstaltet und zur Erreichung dieses Ziels auch noch den Lesenden aus dem 38 km entfernten Bett holt. Die Geschichte stimmt auch nicht ganz, ist aber eine schöne, inzwischen 23 Jahre alte Legende, zufällig war der angeblich Säumige der Autor dieser Zeilen – die Lesung fand aber noch rechtzeitig und ordentlich statt, im Wirtshausinnenhof und mit Jazzmusik; und sie war und ist seit dieser Frühzeit beileibe nicht die einzige, die ... weiter lesen >>>


Schlossbräustüberl Odelzhausen
Was es hier einmal alles gab, lange bevor die Autobahn existierte! Ein Schloss, erbaut um 1150 und vergrößert 1451 unter dem edlen Auer von Pullach (das waren noch Namen!). Als 150 Jahre später Graf Wilhelm von Hundt hier residiert, kommt es 1618 zum »Stern-Ei-Wunder«. Wenn man ... weiter lesen >>>


Schießl Wirtshaus
Harte Knochen haben gern weiche Namen: Henscheid, Zimmerschied, Jonas. Sie sind bundesweit bekannt und bedeutsam, aber in so genannten Provinzstädten groß geworden: Zimmerschied und Jonas in Passau, Henscheid in Amberg. Harte Knochen gehen zum Dichten und Denken gerne in gute Wirtshäuser. In Amberg, heute eine so genannte Provinzstadt, einst aber das Zentrum der Oberpfalz, gibt es noch einige gute Wirtshäuser und noch viele Brauereien, obgleich sich die Zahl in den letzten Jahren fast halbiert hat: von neun auf fünf ... weiter lesen >>>


Brauereigasthof Spezial
Jenseits der ausgetretenen Touristenpfade, jenseits von Regnitz und Kanal, an einer ehemaligen, historisch bedeutenden Überlandstraße befindet sich eine echte Bamberger Institution: der Brauereigasthof »Spezial«. Hier bedient man kein Klischee, hier versucht man nicht, Vorstellungen und Ansprüchen von außen zu entsprechen. Hier ist es, wie es ist – und das ist auch gut so. Im »Spezial« wird gemälzt, gebraut, gekocht, bedient, beherbergt und das seit 1536, von der heutigen ... weiter lesen >>>


Gasthof Gentner
Schon die Anreise ist Genuss und Privileg in einem. Weil die Wege nach Spielberg (Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen) durch hinreißende Landschaften führen: über den hügeligen Hahnenkamm von Südosten ... weiter lesen >>>


Gasthof Schweiger
Am 29. März 1867 richtete die Krämers-Witwe Kreszenz Hohenleitner an die »wohllöbliche Gemeindeverwaltung Fronreite« – zu welcher Landgemeinde die Wies damals gehörte – ein »gehorsames Gesuch um ... weiter lesen >>>


D’Ehrn – Radizierte Tafernwirtschaft
Finsterau im tiefsten Bayerischen Wald, fast schon im Böhmerwald, hinter Freyung und Grafenau an der tschechischen Grenze gelegen – »finis terrae« – am Ende der Welt. Was soll da schon sein? Einiges: der Nationalpark ... weiter lesen >>>


Hoftaferne Neuburg am Inn
Nein nicht Neuburg an der Donau! Neuburg am Inn – ja, das gibt es auch, obwohl der Umstand außerhalb Niederbayerns weithin unbekannt scheint. Ein unauffälliges Straßenörtchen knapp südlich vor Passau, am Hochufer des Inn ... weiter lesen >>>


Naturhotel und Landgasthaus Gidibauer Hof
Eigentlich müsste der Münchner nicht nach Hauzenberg fahren, denn er hat viel Hauzenberg in seiner Stadt. Meistens steht er drauf: Hauzenberger Granit war der Rohstoff für die frühen Straßenpflaster, die ab etwa 1850 Transit ... weiter lesen >>>


Schlosstaverne Offenberg
Wer von regensburg Richtung Passau fährt und das alte Bayern erfühlen will, dem sei ein Halt in Offenberg ans Herz gelegt: ein altes Hofmarksdorf bekrönt von der barocken Schlossanlage über dem Donautal. Sie steht auf den ... weiter lesen >>>