Seitenübersicht
Unsere Webseiten verwenden Cookies und das Webanalyse-Werkzeug Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Das Haus

Europaweite Ausschreibung „Beschaffung und Aufbau der losen Möblierung“ für das Museum der Bayerischen Geschichte in Regensburg

Beschaffung und Aufbau der losen Möblierung für das Museum der Bayerischen Geschichte in Regensburg

Weitere Informationen zum Vergabeverfahren sind der Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Union unter www.simap.europa.eu zu entnehmen.

Unterlagen für das Vergabeverfahren (Download: Unterlagen als zip-Datei):

Beantwortung von Bieterfragen:

1. Abstandshalter von Tischen:

Die Ausführung der Abstandshalter / Verbindung der Tische ist vom Bieter zu wählen in Abhängigkeit zum Tischsystem und gemäß der Beschreibung im Leistungsverzeichnis. Eine Skizze liegt nicht vor.

Die Abstandshalter / Verbindung sind beschrieben in

Museum und Österreicher Stadel:
Position 01.02.0003 T1.1 zu T1.1
Position 01.02.0004 T1.1 zu T2.2
Position 01.02.0005 T2.6 zu T1.1(1) + T1.1 (2) (Doppelarbeitsplatz)

Bavariathek:
Position 02.02.0003 T1.1 zu T1.1
Position 02.02.0004 T1.1 zu T2.2

2. Typenbezeichnung:

Die Typenbezeichnungen, z.B. Stuhl S1.1, sind keine konkreten Markennamen/-bezeichnungen, sondern dienen dazu, die Einheitlichkeit der Möbel in allen einzurichtenden Gebäuden sicherzustellen. Für jeden Raum, in dem ein Objekt desselben Typs stehen soll, muss zwingend ein gleiches Objekt beschafft werden. Welches Möbel unter einer Position und Typenbezeichnung angeboten wird, obliegt dem Bewerber. Einzuhalten sind nur die vorgeschriebenen Eigenschaften des Leistungsverzeichnisses. Da die Typen von Seiten das Hauses der Bayerischen Geschichte keine konkreten Objekte kennzeichnen, gibt es auch keine Abbildungen dazu.